Servus,

besser wird’s vielleicht nicht mehr. Kann sein. Wir wissen es nicht und darüber nachdenken sollten wir jetzt auch nicht. Vielleicht nochmal schnell lachen, granteln und abgehen. Wie a Zapferl.
Hoffentlich sehen wir uns dabei.

Termine

November 2019

13Nov19:00Schwabinger Poetry Slam

21Nov19:30Benefiz "Es geht dahi" - Kunsthaus Waldsassen

22Nov20:00Slam Burghausen

28Nov20:00Poetry Slam im UBO9

Dezember 2019

12Dez20:00Lach Lounge UBO9 - Mixed Show

Januar 2020

12Jan19:30"Es geht dahi" - Raven Straubing

23Jan19:30"Es geht dahi" - München Premiere im Vereinsheim

Februar 2020

07Feb20:00Slam Regensburg

22Feb0:00Pfatter - Kurzauftritt

26Feb19:00Slam Freising

27Feb0:00Isar Slam - München

Neuigkeiten

Premieren Kritik auf Kult.de

Finally! Ich glaube es fast nicht - aber auf manche Medien ist einfach Verlass! Es gibt Journalisten, die sagen sich zur Premiere an, kommen vorbei und schreiben dann sogar noch etwas darüber was man sehr gut lesen kann - und was den Abend gut abbildet.  Vielen Dank...

Videos und Kommentare

Im Bann der Erkenntnis Ok, die Überschrift klingt wie eine Folge "TKKG" - ist aber auch beabsichtigt.  Zum Einen habe ich ein kleines Video meiner Premiere auf YouTube gestellt - passend zu Allerheiligen habe ich mich für den Themenkomplex "Beerdigungen" entschieden. ...

Premiere geschafft!

Volles Haus und ein Film Natürlich bin ich jetzt erkältet. Natürlich bin ich jetzt etwas traurig - aber nicht, weil die Premiere von "Es geht dahi" in der Walba etwa schlecht war letzten Freitag - ganz im Gegenteil.  Es war einfach so schön, es lief für mich so gut...

Booking

Interview, Moderation, Schauspiel, Kabarett, Slam, Texte
Eine Adresse für alles: Agentur Zweigold

Presse

Ich stelle euch hiermit Texte und Fotos für journalistische Beiträge und Veranstaltungen zur Verfügung.
Bitte kontaktiert mich, falls ihr etwas über mich veröffentlicht oder euch noch Informationen fehlen.

Fotograf der Bilder ist:
Florian Hammerich – Bitte bei Verwendung der Bilder nennen.

Pressetext

Download

Pressefotos

Download

da
schau
her

Twitter

Frau Boris

Instagram

Eva Karl Faltermeier

YouTube

Eva Maria Faltermeier

Podcast

Es lafft

YouTube

Hof und Spielhaus

Es lafft

Gespräch zu einem Kulturpreis

Thomas Muggenthaler über Recherche und Anerkennung von Eva Karl Dauer: 00:47:28Thomas Muggenthaler ist Journalist. Seit Jahren beschäftigt er sich mit der deutschen Geschichten - sein Fokus liegt dabei vor allem auf der Region Ostbayern. Die Stadt Regensburg verleiht...

mehr lesen

Moses führt sein Volk durch die Wiesn

Künstler und Volksfest-Connaisseur von Eva Karl Dauer: 01:04:31Er gelangt trockenen Fußes durch das Meer der Feiernden. Er hat einen Sitzplatz auf der Wiesn sicher, wie die Bavaria ihr Kranzl - und er ist noch dazu liebenswert und gscheit. Daher hat der Moses Wolff...

mehr lesen

Wie Anneliese Wirtin wurde

Wie Anneliese Wirtin wurde von Eva Karl Dauer: 00:35:53Der Harlachberg bei Bodenmais ist ein bewegter Berg. Er hat Geschichte, Gegenwart und Zukunft. Und dank Anneliese Kraus gibt es auf dem Harlachberg Entspannung neben Hochzeiten und Forellen aus dem Holzofen. Und...

mehr lesen

Cleaning out my Schrank

Hafti und der zensierte Finger

Ja, ja – ich weiß. Das Shirt ist umstritten – und es gab schon wichtige Hamburger Schriftgelehrte, die irgendwas über genau dieses Shirt geschrieben haben. Ich habe es aus zweiter Hand – und ich nahm es damals an, wie jedes Johnny Cash Shirt: Dankbar. Denn Cash-Shirts...

mehr lesen

Whatever

Mit zarten 15 in einem Dirndl aus den 70ern.Like Mother like daughterDie Unangepasstheit des Seins – Das steht sicher mal so ähnlich auf meinem Grabstein. Schon als Kind begann meine Selbstbestimmung für mich in der Kleidung. Bereits mit fünf Jahren nervte ich meine...

mehr lesen

München, Wohnungssuche, späte Liebe

Irgendwann zur Jahrtausendwende gingen zwei Cousinen in München mit diesem Shirt auf Wohnungssuche. Wann genau das war, weiß ich leider nicht mehr. Ich weiß nicht, ob es war, bevor sie in einem Laden gewohnt haben, aus dem sie wieder ausziehen mussten, weil sie ihn...

mehr lesen

Biographie

Eva Karl-Faltermeier

Bühnennamen: Eva Karl, Frau Boris
Größe: 1,69 m
Haarfarbe: Braun
Augenfarbe: Grün/Grau

Sprachen

Englisch – Fließend
Spanisch – Fließend (Argentinischer und spanischer Akzent)
Italienisch – Grundkenntnisse
Französisch – A1 Kurs -kann ein Baguette bestellen

Dialekt: Bairisch (Niederbairisch und Oberpfälzisch)
Das Hochdeutsch klingt künstlich
Führerschein und Co. – Auto ist vorhanden – Obacht bei Einparkszenen.

Preise

2008 Literaturpreis, Landshut
2015 Jubiläums Pecha Kucha, Regensburg
2018 Gewinn Mundart Slam, München
2019 Gewinn Poetry Slam, Deggendorf                                                         Gewinn Poetry Slam, Regensburg
Gewinn Elenspiegel Slam, Passau
Gewinn Mundart Slam, München

Programm 

2019  „Es geht dahi“ – Regie: Franziska Wanninger

Eva Karl ist gelernte Journalistin – so gesehen hätte sie auch etwas Richtiges machen können.. aber gut, sie lernte mit ihrer Fehlentscheidung zu leben und blieb dem Schreiben immer treu. Sie schaute sich nur in den diversen Disziplinen um – Behörden-Öffentlichkeitsarbeit, Non-Profit-Blog, Popkultur-Texte, Lokaljournalismus, Politik- und Wirtschaftsjournalismus, Kurzgeschichten, Social Media Marketing und Wirtschafts-PR. Was ihr gar nicht gefiel waren reine Werbe- und Webseitentexte. – OH –
 
Es war ihr eben wichtig, in allen Stationen ihre Schreib-Tugenden zu verteidigen: Das Handwerk, das kritische Mißtrauen und den Humor. Man sollte ihr als Fachfremder auch nicht auf die Schreib-Ehre treten, denn das löst lawinenartige Schimpftiraden aus. Und Grant.
 
Die Liebe zum Schreiben kam durch Gabriele Krone-Schmalz und ihre Frisur. Und auch durch die Lokaljournalistin, die ihr früher ab und zu auf Festen fünf Mark zum Spielen gab. Schon früh nervte sie ihr Umfeld mit dilletantisch abgetippten „Zeitungen“. Die Hyperaktivität, die fast unterträgliche Sprachlawine und die Notwendigkeit einer steten Bühne wurden ihr wohl in die Wiege gelegt. Sie spielt, slamt, liest und moderiert, seit sie Kind ist – und wenn es sich gerade ergibt. Unvergessen auch ihr selbstgeschriebenes Theaterstück für den Seniorennachmittag in Thumhausen – im zarten Alter von acht Jahren und ihre Choreographie zu „Kriminal Tango“ an der Grundschule Nittendorf – die sie gegen alle Widerstände der Schulleitung mit neun Jahren zur Aufführung brachte.
 
Die Pubertät brachten den Selbstzweifel und die Feiern und so musste Eva – nachdem das Abitur ihre Ambitionen restlos zerstört hatte – noch einmal ganz von vorne anfangen. Erstmal begann sie mit Redakteursausbildung zusammen mit Claudia Hagn und ihr Studium an der Universität Regensburg und der Universidad de Guanajuato, Mexico. Später kamen dann wieder eigene Lesungen, Kurationen und Pecha Kucha mit Sigurd Roscher und dem KunstvereinGraz hinzu.
 
Nach der Geburt ihres zweiten Kindes und nach dem strikten Hintersichlassen von Wirtschafts-PR, beschloss Eva, dass sie fortan nichts mehr zu verlieren hatte und widmete sich dem Kabarett am STATT-Theater Regensburg – angeleitet und ermutigt von Florian Topernpong, Gerd Hecht und Tobias Ostermeier.
 
Dazu gab Sie Kurse und Coachings im Bereich Social-Media-Marketing und in der Journalistenausbildung (Akademie der Bayerischen Presse, ABP und Inhouse).
 
Momentan lebt sie eine eigenwillige Balance aus Familie, einem Job in der Öffentlichkeitsarbeit, freiberuflichen Arbeiten, Kursen und Coachings und Kabarett – und so fühlt sie sich perfekt zufrieden. Soweit es ihr zwideres Wesen zulässt.
 
– Kabarett, Moderation, Slams, Schauspiel
– Social Media Betreuung und PR-Beratung, Coachings (u.a. Akademie der Bayerischern Presse)
– Kolumnistin Abendzeitung (AZ) Landshut
– Mitarbeiterin der Pressestelle der Stadt Regensburg
– Kolumnistin Bayern 2: Der emanzipatorische Grant
 

Kontakt

Kabarett, TV und weiteres Booking:
vc@agentur-zweigold.de

Presse und andere Anfragen:
mail@eva-karl.de

X